Alle Werke

20 Jahre [kunstraumno.10]

27./28. November bis 19. Dezember 2021

Im Januar 2001 startete der [kunstraumno.10] mit seiner ersten Ausstellung „Schiefe Geometrien - dem Quadrat von Kasimir Malewitsch gewidmet" mit Arbeiten von Hannes Forster. Seitdem wurden in den vergangenen 20 Jahren mehr als 130 Ausstellungen mit über 80 Künstlerinnen und Künstlern in den Räumlichkeiten des [kunstraumno.10] realisiert.

Aufgrund der Corona-Pandemie wird nun - mit einer Verspätung von 10 Monaten - das 20-jährige Jubiläum des [kunstraumno.10] mit einer Gruppenausstellung gefeiert, bei der mehr als 40 Künstlerinnen und Künstler vertreten sein werden, die alle bereits mehrfach im [kunstraumno.10] ausgestellt haben.

[kunstraumno.10]
Andreas Beumers M.A.
Dr. Judith Dahmen-Beumers
Matthiasstrasse 10
41063 Mönchengladbach


www.raum-fuer-kunst.de
kontakt@raum-fuer-kunst.de

Die Ausstellung wird nach der Eröffnung freitags von 17:00 - 19:00 Uhr und samstags und sonntags jeweils von 14:00 - 16:30 Uhr zu besichtigen sein.

Die Sprache der Geometrie

Die Beständigkeit der Kunst

10. September bis 7. November 2021

An der Ausstellung beteiligte Künstler:
Serena Amrein, Tamara Berdowska, Gerhard Birkhofer, Hellmut Bruch, Sławomir Brzoska, Dominique Chapuis, Mateusz Dąbrowski, Nikola Dimitrov, Rita Ernst Andrzej Gieraga, Ryszard Gieryszewski, Julián Gil, Ingo Glass, Kazimierz Głaz, Eugenia Gortchakova, Dorota Grynczel, István Haász, Karolina Hałatek, Adam Hawryłkiewicz, Gerhard Hotter, Karolina Jaklewicz, Jerzy Kałucki, Małgorzata Karpowicz, Krzysztof Klimek, Mieczysław Knut, Jo Kuhn, Łukasz Leszczyński, Anders Lidén, Josef Linschinger, Ryszard Ługowski, Sławomir Marzec, Michał Misiak, Dariusz Mlącki, Paweł Mostowski, Klaus Noculak, Andrzej Jakub Olejniczak, Leszek Oprządek, Janusz Orbitowski, Jan Pamuła, Otto Reitsperger, Jaume Rocamora, Reinhard Roy, Eduard Steinberg, Anna Szprynger, Grzegorz Sztabiński, Urszula Ślusarczyk, Norbert Thomas, Jerzy Treliński, Anna Alicja Trochim, Małgorzata Turewicz-Lafranchi, Jean-Pierre Viot, Martin Vosswinkel, Apoloniusz Węglowski, Tadeusz Gustaw Wiktor, Mieczysław Wiśniewski, Olga Ząbroń

Kuratorin: Dr. Bożena Kowalska

Eröffnung 10. September 2021 um 14 Uhr

BWA Galerie für zeitgenössische Kunst
aleja Wojciecha Korfantego 6
40-004 Katowice

Di-So 10.00-18.00

GEO

CONTEMPORARY PAINTING IN RĪGA ART SPACE

5.. Juni bis 25. July

Artists featured in GEO:
Tomas Rudokas, Ramūnas Čeponis (Lithuania),
Barbara Rosengarth, Edeltraut Rath, Martin Voßwinkel (Germany), Cipriano Martinez (Venezuela, UK) Andrew Colbert, Deann Sirlin (USA), Gonzalo Rodríguez Gómez (Spain), Katarzyna Kowalska, Pawel Wasowski, Piotr Skowron, Anna Podlewska-Polit (Poland), Katarina Balunova (Slovakia), George Meertens, José Heerkens (the Netherlands), Alexander Selivanov (Russia), Agostino Tulumello (Italy)

Curators:
Zane Melāne, Māris Čačka, project manager – Alise Anna Sondore

Rīga Art Space
Kungu iela 3, Centra rajons,
Rīga, LV-1050, Lettland

franken : 16 positionen : konkret

14. mai - 17. juli 2021

till augustin, waldemar bachmeier, christian barta
selçuk dizlek, eugen gomringer, gisela hoffmann
gerhard hotter, harald pompl, sabine richter
wolfgang ritter, diet sayler, hasso von henninges
martin voßwinkel, günter walter
reinhard wöllmer, joseph stephan wurmer

institut für konstruktive kunst
und konkrete poesie
archiv eugen gomringer
kunsthaus rehau
kirchgasse 4
d-95111 rehau
09283-899485
info@kunsthaus-rehau.de
www.kunsthaus-rehau.de

Öffnungszeiten:
mittwoch - samstag, 14.00 - 18.00 uhr

 

Smell it

Olfaktor: Geruch gleich Gegenwart

8. Mai bis 29. August 2021

Teilnehmende Künstler*innen: Esther Adam, Bernadette, Claudia Christoffel, Peter de Cupere, Anja Fußbach, Brian Goeltzenleuchter, Barbara Haiduck, Susann Hartmann, Anneli Käsmayr / Paul Michael von Ganski / Martin Wilmes, Laura Pientka, Jana Piotrowski, Mari Lena Rapprich, Anne Schlöpke, Stephan Thierbach, Maki Ueda, Clara Ursitti, Martin Voßwinkel, Zhé Wang und Doris Weinberger / Katrin Bretschneider

Kurator: Ingmar Lähnemann

 

Städtische Galerie Bremen
Buntentorsteinweg 112
28201 Bremen
Fon 0421-361-5826
staedtische-galerie@kunst.bremen.de
www.staedtischegalerie-bremen.de

Öffnungszeiten:
Do - So 12-18 Uhr / Thu - Sun 12-18 hrs

 

 

 

RAW 2020 PHOTO TRIENNALE WORPSWEDE

FOKUS NORDWEST

18. Juli bis 16. August

Verena Gilhaus, Anna Heydel, Helmut von Kotzebue,
Götz-Michael Müller, Daniel Niedermeier, Dirk Opitz,
Jan A. Staiger, Martin Voßwinkel

Die Ausstellung »Fokus Nordwest« zeigt aktuelle Werkreihen von Fotografinnen und Fotografen aus der Region. Die Bandbreite der präsentierten Arbeiten reicht von dokumentarischen Ansätzen bis hin zu fotokünstlerischen Positionen.

Zu sehen sind Daniel Niedermeier und Jan A. Staiger mit ihrem mehrfach preisgekrönten Projekt »Simili Modo«. Fotokünstlerisch unterwegs sind Martin Voßwinkel mit seiner Serie »Urbane Farbfelder« und Anna Heydel mit ihrer Werkeihe »The Unstory Told«. Dirk Opitz zeigt »Mit 66 Jahren ...« und Verena Gilhaus das Leben auf »24 qm«. Götz-Michael Müller nimmt »Beautiful Rotten Places« in den Fokus und Helmut von Kotzebue mit »Form und Funktion« Details moderner Architekutur.

www.raw-photofestival.de

Galerie Altes Rathaus
Bergstraße 1
27726 Worpswede

www.galerie-altes-rathaus-worpswede.de

ÖFFNUNGSZEITEN
Mo – Fr von 14 – 18 Uhr
Sa/So von 11 – 18 Uhr

 

Martin Voßwinkel

Urbane Farbfelder

Erschienen: Mai 2020 - Kerber Verlag

Aus dem einstmals programmatisch festgelegten Kanon der Konkreten Kunst stechen die Werke von Martin Voßwinkel vor allem durch ihre Sinnlichkeit heraus. Sie besitzen eine unverwechselbare Dynamik zwischen abstrakter Farb- und konkreter Raumerfahrung. Martin Voßwinkels Bildkonzepte eröffnen einen Dialog mit dem urbanen Raum. Die reale Welt wird somit wieder zum Ausgangspunkt, Bezugssystem und integralen Bestandteil der Konkreten Kunst. Die Publikation gibt einen umfassenden Einblick in Voßwinkels Arbeiten im öffentlichen Raum, seine Installationen sowie die neue Serie „screenshot for".

Herausgeber: Städtische Galerie Bremen
Text: Dr. Joachim Kreibohm
Gestaltung: Banane design, Bremen

Der Katalog erscheint anlässlich der Ausstellung Konkret Bremen II 26.01. - 07.06.2020

Hardcover, 21 × 26 cm
96 S., 69 Abb.

ISBN 978-3-7356-0707-2

www.kerberverlag.com/de/1838/martin-vosswinkel

CHANGING REALITIES

RAW 2020 PHOTO TRIENNALE WORPSWEDE

RAW FREI HAUS geht online!

Start mit der virtuellen Eröffnungsfeier am Samstag,
den 21. März 2020, um 19.00 Uhr

Noch vor einer Woche nicht vorstellbar:
Die RAW Phototriennale Worpswede 2020
kann nicht wie geplant stattfinden. Die Realitäten
haben sich im Zeichen von Corona massiv verändert
und das Festivalmotto »Changing Realites«
ist zum Programm geworden.

www.raw-frei-haus.com

www.raw-photofestival.de


ganz KONKRET

16. Februar bis 20. Juni 2020

Ilse Aberer, Waltraut Cooper, Edgar Diehl,
Werner Dorsch, Ingo Glass, Gisela Hoffmann,
Gerhard Hotter, Michel Jouet, Vesna Kovacic,
Laszlo Otto, Rolf Schneebeli, Martin Vosswinkel

Kuratiert von Ilse Aberer und Prof. Dietmar Guderian

Eröffnung:
Samstag 15. Februar 2020, 17.00 Uhr

Finissage:
Samstag 20. Juni 2020, 11.00 - 14.00 Uhr

QuadrART Dornbirn
Sebastianstr. 9, A - 6850 Dornbirn
Telefon: +43 (0)5572 90 99 58
Mobil: +43 (0)680 123 18 44
http://www.quadrart-dornbirn.com

ÖFFNUNGSZEITEN bis 25. März 2020:
Do I Fr I Sa 17.00 – 19.00 Uhr
danach jederzeit nach Vereinbarung

konkret bremen II

25. Januar bis 7. Juni

Andreas Becker, Katja Blum, Nicolas Bodde,
Sebastian Dannenberg, Tobias Heine, Franziska Keller,
Ernst Matzke, Ulrike Möhle, Edeltraut Rath,
Sabine Straßburger, Wolfgang Wagner-Kutschker,
Martin Voßwinkel, Daniel Wrede

Kurator: Ingmar Lähnemann

Eröffnung: Samstag 25. Januar 2020, 19 Uhr

Sonntag, 23. Februar 2020, 15 Uhr
Künstler*innenführung
Beteiligte Künstler*innender Ausstellung sprechen
über ihre Arbeiten und Ansätze
Eintritt frei

Dienstag, 3. März 2020, 19 Uhr
Katalogpräsentation Martin Voßwinkel —
Der an der Ausstellung beteiligte Künstler
Martin Voßwinkel stellt seinen neuen
Einzelkatalog vor
Eintritt frei

Städtische Galerie Bremen
Buntentorsteinweg 112
28201 Bremen
Fon 0421-361-5826
staedtische-galerie@kunst.bremen.de
www.staedtischegalerie-bremen.de

 

 

KUNSTRAUM ROY

AU S S T E L L U N G

Kleiner Saal: Nikola Dimitrov

Großer Saal:
Waldo Balart, Dominique Chapuis,
Andrzej Gieraga, István Haász, Hajo Hangen,
Rogelio Gonzáles Hartmann, Beat Maeschi,
Otto Reitsperger, Reinhard Roy, Klaus J. Schoen,
Martin Vosswinkel, JürgenWolff

Kabinett: Hans Jörg Glattfelder


Eröffnung: Sonntag, 1. Dezember 2019,  15 00 Uhr

Es spricht Dr. Birgit Möckel, Kunsthistorikerin, Berlin

KUNSTRAUM ROY

Gerichtskretscham,
Kirchplatz4
D–02829 Kunnersdorf

work to do : JIL

JIL ist der Name der Galerie und ein Ort auf einer Stahlbetonwand, die in den 70er Jahren im Warschauer Stadtteil Praga errichtet wurde.
Die Mauer diente als Post für die Bewohner. Eine Reihe von künstlerischen Eingriffen in die Struktur des Objekts fügt sich in seine Messaging-Funktion ein.

Eröffnung: Samstag, 22. Juni ab 21 00 Uhr

Bertolda Brechta Str. 17.
Warszawa

http://sacilowski.com.pl/index.php/jil/

 

 

Bildersprachen

03. FEBRUAR BIS 22. APRIL 2019

Thomas Behling, Achim Bertenburg, Blaumeier-Atelier,
Susanne Bollenhagen, Peter Boué, Veronika Dobers,
Burchhard Garlichs, Gunther Gerlach, Christian Haake,
Werner Henkel, Regina Hennen, Christian Holtmann,
Constantin Jaxy, Emese Kazár, Debora Kim,
Heinrich Modersohn, Jub Mönster, Horst Müller,
Louis Niebuhr, Agata Nowosielska, Edith Pundt,
Elianna Renner, Dieter Rogge, Inger Seemann,
Ute Seifert, Peter-Jörg Splettstößer, Sibylle Springer,
Jürgen Strasser, Martin Voßwinkel, Charles Vreuls,
Hans-Albert Walter, Michael Weisser

Kuratorin: Nicole Giese-Kroner

Zur Eröffnung der Ausstellung am Sonntag
03. Februar 2019, um 12 Uhr, laden wir Sie herzlich ein!

Begrüssung: Nicole Giese-Kroner
Einführung: Dr. Rainer Beßling

SYKER VORWERK -
ZENTRUM FÜR ZEITGENÖSSISCHE KUNST
BESUCHERADRESSE: WALDSTR. 76, 28857 SYKE
WWW.SYKER-VORWERK.DE

ÖFFNUNGSZEITEN: MI 15-19, SA 14-18, SO/FEIERTAG 11-18 UHR

BEGLEITPROGRAMM

- 08. Februar, 19:30 Uhr: „Tracking the traffic",
  Vortrag von Elianna Renner

- 24. März, 15 Uhr: Öffentliche Führung mit
  Nicole Giese-Kroner

- 29. März, 19:30 Uhr:Diskussionsrunde mit 
  Rainer Beßling „Schreiben über Kunst"

artist page

In der 115. Ausgabe des artist Kunstmagazin habe ich die artist page gestaltet:
Sechs Arbeiten aus meiner Serie der »Urbanen Farbfelder« ( Seite 36-41)
die ich in verschiedenen Städten als temporäre Installation im urbanen Raum platziert habe.

„Mit dieser Art von Malerei, die zugleich Skulptur, Aktion und Installation ist, trägt Martin Voßwinkel Farbe in den profanen urbanen Kontext, stellt wechselnde temporäre Korrespondenzen zwischen Farbflächen und Ortssituationen her und weist auf den Prozesscharakter seiner kompositorischen Arbeit hin. Ein Spannungsfeld von Farbe als eigenständigem Material und als Oberfläche wird eröffnet.
Die wechselnden Konstellationen von Farbtafeln und urbanem Raum werden fotografisch oder filmisch festgehalten. Es entstehen somit Arbeitsprotokolle von vorübergehenden Interventionen, aber auch eigenständige Werke, die nicht zuletzt die Flüchtigkeit des Bildes und die Veränderlichkeit der Wahrnehmung thematisieren."
Dr. Rainer Beßling

 

http://www.artist-kunstmagazin.de

Archiv Ausstellungsankündigungen

powered by webEdition CMS