Alle Werke

Morcote 2018 - Lo spazio ritrovato

Public Art Biennial

11. Juni bis 23. September 2018

curated by
Daniele Agostini

with works by

Adriana Beretta
Alberto Biasi
Gianni Colombo
Simon Deppierraz
Alex Dorici
Arthur Duff
Sylvie Fleury
Beate Frommelt
Byron Gago
Gysin -Vanetti
Karolina Haletek
Lang/Baumann
Storelli e Engelmann
Margherita Turewicz Lafranchi
Martin Vosswinkel

Eröffnung:
Sonntag 10. Juni 17:00 Uhr

Parco Scherrer
Riva di Pilastri 20
CH - 6922 Morcote

artist page

In der 115. Ausgabe des artist Kunstmagazin habe ich die artist page gestaltet:
Sechs Arbeiten aus meiner Serie der »Urbanen Farbfelder« ( Seite 36-41)
die ich in verschiedenen Städten als temporäre Installation im urbanen Raum platziert habe.

„Mit dieser Art von Malerei, die zugleich Skulptur, Aktion und Installation ist, trägt Martin Voßwinkel Farbe in den profanen urbanen Kontext, stellt wechselnde temporäre Korrespondenzen zwischen Farbflächen und Ortssituationen her und weist auf den Prozesscharakter seiner kompositorischen Arbeit hin. Ein Spannungsfeld von Farbe als eigenständigem Material und als Oberfläche wird eröffnet.
Die wechselnden Konstellationen von Farbtafeln und urbanem Raum werden fotografisch oder filmisch festgehalten. Es entstehen somit Arbeitsprotokolle von vorübergehenden Interventionen, aber auch eigenständige Werke, die nicht zuletzt die Flüchtigkeit des Bildes und die Veränderlichkeit der Wahrnehmung thematisieren."
Dr. Rainer Beßling

 

http://www.artist-kunstmagazin.de

SUBSTANZ(EN)

Jahresausstellung des BBK Bremen

22. April - 17.Juni 2018

Anand Angarag, Benjamin Beßlich, Katja Blum,
Claudia Christoffel, Harm Coordes, David Hepp,
Effrosyni Kontogeorgou, Ulrike Möhle,
Norman Neumann, Pia Pollmanns,
Elianna Renner, Sabine Schellhorn,
Franziska von den Driesch, Martin Voßwinkel,
Mei-Shiu Winde-Liu und Oliver Zabel.

Zur Eröffnung der Ausstellung am Sonntag,
den 22. April 2018 um 11 Uhr laden wir
Sie und Ihre Freunde herzlich ein.

Einführung: Dr. Alejandro Perdomo Daniels, Kurator

HAFENMUSEUM SPEICHER XI
Am Speicher XI 1, 28217 Bremen
www.hafenmuseum-speicherelf.de

Am Speicher XI 1, 28217 Bremen
www.hafenmuseum-speicherelf.de
Öffnungszeiten: Di.–So. 11 bis 18 Uhr

NEUE KONKRETE KUNST

Farbe Raum Rhythmus

11. April - 06. Mai

Edgar Diehl
Werner Dorsch
Ingo Glass
Michel Jouet
Laszlo Otto
Gisela Hoffmann
Gerhard Hotter
Vesna Kovacic
Rolf Schneebeli
Martin Vosswinkel
Herman de Vries

Zur 399. Ausstellungseröffnung im Üblacker-Häusl am Dienstag, den
10. April 2018, 19 - 21 Uhr, sind Sie und Ihre Freunde herzlich eingeladen.


Begrüssung: Dieter Rippel
Einführung: Prof. Dietmar Guderian

Die 2014 gegründete »Internationale Vereinigung zur
Förderung Neuer Konkreter Kunst« will die Spannweite
der Aktivitäten Konkreter Künstlerinnen und Künstler
aufzeigen und ideell begleiten. Im Unterschied zu vielen
anderen Stilrichtungen der zeitgenössischen Kunst regen
die gezeigten Kunstwerke durch logisch nachvollziehbare
Gestaltungsprozesse das Denken über das Kunstwerk
und seine innere Logik an und können so neben dem
ästhetischen zugleich zu einem geistigen Wohlempfinden
führen.


Üblacker-Häusl
Kulturelle Einrichtung des Kulturreferates der Landeshauptstadt München
Preysingstrasse 58, 81667 München

Öffnungszeiten: Mi. und Do. 17 - 19 Uhr,
Fr. und So. 10 - 12 Uhr

the other side of colour

Malerei und Fotografie

28. und 29. Dezember 2017

Wilke-Atelier Verein zur Kunstförderung e.V.
Am Alten Vorhafen 2
27568 Bremerhaven

durchlichten

Fotografien von Fensterdurchsichten in Museen 2005 - 2017

19. Oktober – 2. Dezember 2017

Eröffnung: Donnerstag, den 19. Oktober 2017 um 19:30 Uhr

Begrüßung: Lothar Bührmann, künstlerischer Leiter der Villa Ichon
Einführung: Dr. Dorothee Hansen, stellvertretende Direktorin der Kunsthalle Bremen

Villa Ichon
Goetheplatz 4, 28203 Bremen

Ausstellungszeiten:
Mo - Sa: 11 - 13 Uhr u. Mo - Fr: 16 - 20 Uhr

Innenansicht - Galerie Renate Kammer

Quadrat, Kreis, Dreieck in der Kunst der Gegenwart

Vom menschlichen Geist für den menschlichen Geist

26. Juli – 27. August 2016

Ilse Aberer, Joachim Albrecht, Ingo Glass, Max H. Mahlmann, Laszlo Otto, Gudrun Piper, Martin Vosswinkel, Ludwig Wilding

Eröffnung: Dienstag, den 26. Juli 2016, um 19 Uhr

Einführende Worte: Prof. Dr. Dietmar Guderian

Galerie Renate Kammer
Münzplatz 11, 20097 Hamburg

Öffnungszeiten:
Di - Fr: 12 – 18 Uhr u. Sa: 11 – 15 Uhr

There are places I remember

Art exchange between Bremen/Germany and Durban/South Africa

16. Juni - 29. Juli 2016

Jürgen Amthor, Achim Bertenburg, Mechtild Böger, Marion Bösen, Eugenia Gortchakova, Marikke Heinz-Hoek, Bogdan Hoffmann, Patricia Lambertus, M. Emre Meydan, Edeltraut Rath, Martin Voßwinkel

Eröffnung: Mittwoch, den 15. Juni 2016, um 18 Uhr

Durban Art Gallery
2nd Floor City Hall, Anton Lembede Street, Durban 4000

Öffnungszeiten:
Mo - Sa: 08:30 – 16 Uhr u. So: 11 – 16 Uhr

MARTIN VOSSWINKEL

Dialoge des Konkreten

Erschienen: Februar 2014 - Kerber Verlag

Anhand zahlreicher Abbildungen zeigt der Katalog einen Querschnitt meiner Arbeiten der letzten 8 Jahre aus den Bereichen Malerei, Installation und Fotografie.

120 Seiten im Hardcover mit Texten von:
Dr. Rainer Beßling, Kulturjournalist,
Barbara Leicht M.A., Kuratorin des Kunstmuseums Erlangen und
Dr. Christine Vogt, Direktorin der Ludwig Galerie Schloss Oberhausen.

Vorschautext

Wahrnehmung und die Komposition von Farbelementen stehen im Zentrum von Martin Vosswinkels Werk. Anhand zahlreicher Bilder dokumentiert dieser Katalog seine Vorliebe zur Malerei,die sich als übergreifendes Element in verschiedenen Medien wie Installation, Performance und Fotografie manifestiert und in neuen Werkgruppen zur Geltung gebracht wird. "Lichtspeicher", "Farbmühlen" oder "Gates" nennt er seine Werke. Ungewöhnlich ist die Auswahl der Trägermaterialien: Glasfasergewebe und Acrylglas dienen ihm als Bildträger. Bewusst im Kontext der konkreten Kunst geschaffen, aber souverän die alten Grundsätze in neue Dialoge und Fragestellungen überleitend, erzeugt Vosswinkel eine reiche Variation an "urbanen Farbfeldern" und "Sehstücken", die durch die Verknüpfung mit dem Raum einen neuen Beitrag zur Erweiterung konkreter Kunst leisten.

Archiv Ausstellungsankündigungen